leere

Alter­na­ti­ven zur uni­ver­si­tä­ren Leere

Wir, die Basis­de­mo­kra­ti­sche Fach­schaft Sozi­al­wis­sen­schaf­ten Han­no­ver und der Fach­rat Poli­tik, laden Euch in Koope­ra­tion mit dem AStA Uni Han­no­ver zu einer Auf­takt­ver­an­stal­tung zum Alter­na­ti­ven Vor­le­sungs­ver­zeich­nis (AVV) ein.

Nach einem Input­vor­trag »Warum auto­nome Semi­nare« stel­len sich ver­schie­dene Semi­nare, Lek­tü­re­kurse und Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men des AVV‹ vor.
Abschlie­ßend könnt ihr den Abend bei Kalt­ge­trän­ken und Musik aus­klin­gen las­sen, über The­men dis­ku­tie­ren, in ver­schie­dene Bücher des AVV‹ rein­schnup­pern oder ein­fach nur über die Uni­s­truk­tur meckern.

Warum das Ganze?

»Stu­die­rende kom­men an die Uni­ver­si­tät, um zu lernen.

Dabei steht für die Uni­ver­si­tät das Inter­esse der Stu­die­ren­den an bestimm­ten Lehr­in­hal­ten auf kei­nen Fall an ers­ter Stelle. Die Hoch­schule im Kapi­ta­lis­mus steht per­ma­nent unter dem Zwang sich zu fle­xi­bi­li­sie­ren. Dritt­mit­tel müs­sen ein­ge­wor­ben wer­den, Stu­die­rende für den Arbeits­markt fit gemacht wer­den und der nächste Exzel­lenz­clus­ter steht in den Start­lö­chern, um den Ruf der Uni­ver­si­tät zu ver­bes­sern, öffent­li­che Mit­tel ein­zu­wer­ben und den Stand­ort vor­an­zu­brin­gen.
Des­we­gen wis­sen auch alle an der Uni: Kohle ist eh nie genug da. Also wird ratio­na­li­siert, gespart und gekürzt, was das Zeug hält. Dem fal­len dann oft Lehr­in­halte und Fach­be­rei­che zum Opfer, die nicht mehr „zeit­ge­mäß“ sind, nicht der aktu­el­len Aus­rich­tung des Stu­di­en­gangs oder des Insti­tu­tes ent­spre­chen oder eben nicht genug Kohle ran­schaf­fen.
Aus die­sem Grund schlie­ßen sich Vie­ler­orts Stu­die­rende zusam­men, um ihre Lehre sel­ber und nach ihrem Vor­stel­lun­gen zu gestal­ten. Wenn sich Men­schen zusam­men­fin­den, sich Zwe­cke set­zen und diese gemein­sam und auf Augen­höhe ver­wirk­li­chen, dann begrü­ßen wir das eigent­lich grund­sätz­lich. Dabei sollte man aber auch auf dem Schirm haben, dass dies oft aus der Not her­aus passiert.«

Darum: „Danke für Nichts!“

Wir freuen uns auf Euer zahl­rei­ches Kom­men.
14.4.2015
14. Stock Conti-Campus
Ein­lass 19:00 Uhr | Beginn 19:30 Uhr

PlakatVA

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *