Euro­pas größ­ten Nazi­auf­marsch verhindern!

Wir möch­ten an die­ser Stelle auf eine Ver­an­stal­tung am 24. Januar 2011 im Pavil­lon hinweisen:

Im Februar 2010 ist es erst­ma­lig gelun­gen, Euro­pas größ­ten Nazi­auf­marsch durch Mas­sen­blo­cka­den zu ver­hin­dern.
Grund­lage des Erfol­ges war die spek­tren­über­grei­fende Zusam­men­ar­beit zwi­schen Anti­fa­grup­pen, loka­len Initia­ti­ven und Akti­ons­grup­pen, Gewerk­schaf­ten, Par­teien und Jugend­ver­bän­den und die Ent­schlos­sen­heit tau­sen­der Men­schen, sich mit den Mit­teln des zivi­len Unge­hor­sams den Nazis in den Weg zu stel­len.
Die Nazis wol­len sich ihr Groß­er­eig­nis aber nicht neh­men las­sen: Auch für 2011 haben sie wie­der ange­kün­digt, zum Jah­res­tag der alli­ier­ten Luft­an­griffe auf Dres­den auf die Straße zu gehen.
Des­halb wer­den wir auch 2011 wie­der nach Dres­den fah­ren, um Euro­pas größ­ten Nazi­auf­marsch erneut gemein­sam zu blo­ckie­ren und hier­für meh­rere Busse aus Han­no­ver orga­ni­sie­ren.
Über das Wer, Wie, Was, Wann und Warum infor­mie­ren die betei­lig­ten Grup­pen Avanti — Pro­jekt undog­ma­ti­sche Linke, Anti­fa­schis­ti­sche Aktion Han­no­ver [AAH], Bünd­nis 90/Die Grü­nen, Die Grüne Jugend, Die Linke und Links­ju­gend [solid].

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *